Was wissen Sie über Liposuktion, außer dass dabei Fett abgesaugt wird?

Einige betrachten Fettabsaugung fälschlicherweise als Gewichtsabnahme-Prozedur, bei der sie einfach und schnell überschüssige Kilos loswerden. In der Tat ist es aber ein Verfahren, bestimmt zur Körpermodellierung, nicht um Übergewicht loszuwerden, obwohl man natürlich nach dem Eingriff um das Gewicht des abgesaugten Fetts leichter ist. Denken Sie über Liposuktion nach, wissen aber nicht viel darüber? Dann ist dieser Artikel gerade für Sie bestimmt.

Obwohl es mehrere Typen von Liposuktionen gibt, das Grundprinzip ist immer gleich. Unter die Haut wird eine Kanüle eingeführt, durch die mit Unterdruck das Fett vom Körper abgesaugt wird. Einige Wochen nach dem Eingriff werden im Rahmen der Rekonvaleszenz blaue Flecken und Schwellungen heilen. Nicht immer erfährt man, dass das finale Ergebnis erst nach einigen Monaten nach dem Eingriff zu sehen ist. Bis dahin gehen die Schwellungen zurück. Es ist also Geduld wichtig.

Eines der häufigsten Verfahren von Liposuktion ist sog. Tumeszenz-Technik. Dabei wird in die Unterhaut eine Lösung appliziert, die das Fett löst, was der Absaugung hilft. Die modernere Variante der Tumeszenz-Technik istRadiofrequenz-Liposuktion. Der Unterschied im Verlauf des Eingriffes ist gering, im Endergebnis jedoch ersichtlich. Radiofrequenzenergie (RFAL) reduziert sichtbar das Auftreten von Hämatomen und Schwellungen, Damen werden auch den Effekt der Hautstraffung schätzen. Die Rekonvaleszenz bei Radiofrequenz-Liposuktion verläuft ähnlich wie bei Tumeszenz-Liposuktion – in Kompressionswäsche – ist jedoch dank der schonender Technik etwas komfortabel.

Lassen Sie sich von einem Experten beraten

Vielleicht denken Sie, dass alles klar ist. Beim Blick in den Spiegel ist Ihnen der größte Dorn im Auge das Hüftfett, und deshalb denken Sie an Liposuktion der Hüften. Logisch. Aber für eine wirklich ästhetische Figurmodellierung ist es erforderlich sich mit einem Experten zu beraten. Er kann Irrtümer widerlegen und zum Beispiel eine Kombination der Liposuktion von Hüften und Gesäß empfehlen. Beidem kann man sich während eines Eingriffes unterziehen, vor allem aber wird das Ergebnis besser und natürlicher aussehen als die Absaugung nur von einer Partie.

Aus diesem Grund bieten gute Kliniken für plastische und ästhetische Chirurgie eine präoperative Konsultation mit einem Arzt, der sich die Wünsche des Klienten anhört und eine ideale und vor allem individuelle Lösung bietet. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen hat der Arzt eine realistischere Vorstellung vom Ergebnis des Eingriffes als der Klient selbst.

Liposuktion ist nicht allmählich

Die Vorstellung, dass man innerhalb einer oder zwei Stunden das angesammelte Fett los und viel schlanker wird, ist sehr verlockend und attraktiv. Die Liposuktion sollte Hand in Hand mit einem gesunden Lebensstil gehen. Denken Sie darüber nach, was Sie essen, wie viel oder wie wenig Sie sich bewegen. Die Liposuktion befreit Sie von Fettzellen nur an konkreten Partien, dies bedeutet aber leider nicht, dass sie sich nicht woanders ansetzen.

Wo und in welchen Mengen sich das Fett ansammelt, ist genetisch gegeben, durch Lebensstil beeinflusst und vor allem auch durch das Alter. Mit zunehmendem Alter wird unserer Stoffwechsel immer fauler, was an unserem Körper zu sehen ist. Die Liposuktion tritt dann wie ein starker Kämpfer an, man muss mit ihm jedoch zusammenarbeiten.

Wieviel Fett wird man los?

Da das Unterhautfett während der Liposuktion zusammen mit Blut aus dem Körper abgesaugt wird, muss der Chirurg die Menge sorgfältig beachten. Maximal kann er während einer Liposuktion Lipoaspirat – Fett mit Lösung mit einem Gewicht von 4 bis 5 Prozent Ihres Körpergewichtes absaugen. Ungeachtet des Gewichts des Patienten, darf die Menge nicht 5 Liter überschreiten.

Liposuktion ist bei Männern kein Tabu

Die Sehnsucht nach schöner Figur ohne unschöne Falten betrifft längst nicht mehr nur Frauen. In Kliniken für plastische Chirurgie kommen immer mehr Männer und eines der Eingriffe, die sie interessieren, ist gerade Liposuktion. Meistens handelt es sich umLiposuktion des Bauchs oder des Brustbereiches.

„Kaum ein Mann gesteht, dass er damit ein Problem hat, sich in Badehosen zu zeigen. Viele von Ihnen schämen sich so, dass sie lieber auf einen Sonnenbad am Strand verzichten. Sie haben Komplexe von großem hängendem Bauch. Frauen haben in dieser Hinsicht ein wenig den Vorteil, dass sie den Bauch unter einem Badeanzug verstecken können. Aber auch dadurch wird das Problem nicht beseitigt“, sagt MUDr. Ján Pilka von Klinik für plastische und ästhetische Chirurgie Aesthevita.

Auch Männer leiden unter Komplexen wegen ihrer Figur. Nur sie sprechen darüber meistens nicht. (Quelle: Shutterstock)

Dank dem, dass bei der Liposuktion nur dünne Kanülen verwendet werden, bleiben nach dem Eingriff keine sichtbaren Narben übrig. Nach dem Verheilen sind die einige Millimeter große Narben praktisch unsichtbar, auch im Badeanzug. Auf die nächste Badesaison muss man nicht mehr verzichten.